Tag 5

Mein fünfter Tag, und es fühlt sich an, als wäre ich schon ewig mit dem Thema beschäftigt. Ich blättere sooo gern in meinem Büchlein, und fühle mich danach so fantastisch. Ich denke gar nicht an Diät. Mehr an gesundes Essen genießen, und nebenbei eine Menge über Ernährung zu erfahren. Es macht einfach Spaß. Egal, was ich zu lesen bekomme, es sind alles brauchbare Tips.

Genau darum ging es Connie Guttersen, der Erfinderin der Sonomadiät. Welche keine richtige Diät ist, sondern eine langsame Umstellung der Ernährung.Sie hat das Schlankheitsprogramm erfasst, mit viel Obst, Gemüse, mageres Fleisch.

Gelesen habe ich heute z.B., dass man im Gehen mehr Kalorien aufnimmt, als beim sitzen. Beim Gehen werden die Mahlzeiten schlechter verdaut als im Sitzen. Man kaut weniger gründlich, der Körper fühlt sich nicht ausreichend versorgt und nimmt das Sättigungsgefühl nicht wahr. Folge: Man isst mehr. Wer also abnehmen möchte, sollte sich deshalb hinsetzen, genügend Zeit für die Mahlzeiten nehmen und das Essen gut kauen.

Morgens: wie vorgestern, Rühreier mit Dill und Feta……so seeehr lecker

Vormittags : Mandeln und eine halbe Paprika

Mittags : Brokkoli-Reispfanne mit Oliven und -Feta- Nie zuvor aß ich so viel Feta, aber es schmeckt einfach zu fast allem

Nachmittags : Mandeln und Trauben

Abends : Tomaten mit Vollkornbrot, Putenfleisch und Trauben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 3 = 2